Der Verein

Wir sind eine Interessengemeinschaft von 25 Mitgliedern, welche die Förderung und Verbreitung der äthiopischen Kultur zum Zweck hat. Hierzu veranstalten wir viermal im Jahr Abende, die verschiedene Themen zu Äthiopien beinhalten. Gegründet wurde der Verein am 28. Mai 2005 und hat seinen Sitz im Café Friedrichstadt, gegenüber dem Friedrichstädter Krankenhaus, in Dresden. Der aktuelle Vorstand besteht aus:

  • Herrn Lutz Graupner (Vorsitzender)
  • Herrn Dr. Fritz Haubold (stellv. Vorsitzender) und
  • Herrn Peter Lorenz (Schriftführer & Kassenwart)

Äthiopische Abende


Jedes Jahr veranstaltet der Verein vier Äthiopische Abende, bei denen wir nicht nur Mitglieder sondern auch Gäste herzlich willkommen heißen und die aus zwei Teilen bestehen.

Im ersten Part findet im überdachten und beheizten Innenhof des Café Friedrichstadt ein auf Äthiopien bezogener Vortrag statt. Das Spektrum dieser Vorträge ist sehr breit und reicht von religiösen und sozialen über naturbezogene bis zu naturwissenschaftlichen und technischen Themen, die in der Gegenwart wie auch in der Vergangenheit handeln. Für Mitglieder ist dieser Vortrag kostenfrei. Gäste zahlen einen Betrag von drei Euro.

Im zweiten Teil des Abends servieren wir auf traditionelle äthiopische Weise kulinarische äthiopische Speisen im Wert von 20 € pro Person. Aus kalkulatorischen Gründen und wegen des begrenzten Platzangebotes ist eine Anmeldung zur Teilnahme am Essen zwingend erforderlich.

Informationen zu allen vergangenen wie auch kommenden Abenden finden Sie hier.

Unser Patenkind


Im Jahr 2005 organisierte unser Vereinsmitglied Dr. Dieter Krumbholz eine Rundreise in Äthiopien. Dabei stand auch ein Besuch der German Church School in Addis Ababa auf dem Plan. Seitdem ist Fikirte Demelash das Patenkind unseres Vereins. Fikirte ist Schülerin an dieser Schule.

Dokumente


Unter dieser Rubrik finden Sie alle öffentlich wichtigen Dokumente des Vereins:

Satzung des Vereins

Antrag zur Mitgliedsaufnahme